Seelsorge

 

Weiterbildungsstudiengang Seelsorge

Der ökumenische Weiterbildungsstudiengang Seelsorge ist ein gemeinsames Studienangebot der Semmelweis-Universität, der Griechisch-Katholischen Theologischen Hochschule Heiliger Athanasius und der Evangelisch-Lutherischen Theologischen Universität.  Die Semmelweis-Universität als Initiator und Träger der Weiterbildung nimmt die organisatorischen Aufgaben im Studiengang wahr und stellt die für die organisatorische und Ausbildungsarbeit notwendige Infrastruktur bereit. Die beiden kooperierenden kirchlichen Hochschuleinrichtungen sorgen - durch die beauftragten fachgründenden Personen – für die Implementierung der theoretischen und praktischen Studien des Weiterbildungsstudienganges in die theologischen Studien.

Das Ziel der Ausbildung besteht in der human- und sozialwissenschaftlichen Weiterbildung von Universitäts- bzw. Hochschulabsolventen mit theologischem und religiösem Abschluss, der Stärkung ihrer Mentalhygiene und der Entwicklung und Herausbildung ihrer Fähigkeiten zur Kontaktherstellung. Die Teilnehmenden erhalten durch die theoretischen und praktischen Studienveranstaltungen Hilfe, um die Probleme hilfsbedürftiger Personen und Gruppen besser erkennen und verstehen, ihnen bei ihrer seelischen Entwicklung, beim Entscheidungstreffen und Finden eigener Ressourcen helfen sowie die gemeinschaftlichen oder individuellen seelsorgerlichen Aufgaben fähiger angehen zu können.

Die hauptsächlichen Wissenschaftsgebiete – Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Mentalhygiene und klinische Kenntnisse – sind in ungefähr gleichem Verhältnis vertreten.

Die Bekanntmachung mit den Grenzbereichen dieser Disziplinen und deren gegenseitigem Verhältnis sowie die Heraushebung ihrer Zusammenhänge mit den seelsorgerlichen Aufgaben erfolgen in komplexer Weise.

Weitere Informationen zum Weiterbildungsstudiengang:

Dr. TÖRÖK, Gábor (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)